Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.

Virtuelle Führungen in der Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“: Die Energiekrisen Anfang der 1970er- und 80er-Jahre – historische und aktuelle Zusammenhänge

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung fokussiert in ihrer neuen ständigen Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ die großen Konflikte aus Schmidts Kanzlerschaft (1974-1982). Der Streit um die Atomkraft im Zusammenhang mit Ölpreis- und Wirtschaftskrisen ist dabei ein wichtiges Thema. In den Führungen beleuchten wir historische Aspekte und aktuelle Implikationen. Dabei wird es auch darum gehen, welche Herausforderungen von heute auch schon vor gut 40 Jahren bestanden - und welche Akzente sich seither verändert haben.

Die Führungen finden am 19. und 20. Juni jeweils um 15 Uhr statt. Wenn bis dahin möglich, in analoger Form.

Um Anmeldung wird gebeten unter ausstellung@helmut-schmidt.de.