Grohe Treuhandstiftung

Die Grohe Treuhandstiftung ist eine gemeinnützige, nichtrechtsfähige Stiftung, verwaltet durch die HST Hanse StiftungsTreuhand GmbH. Die Stiftung wurde im Jahr 2011 gegründet und fördert die Volks- und Berufsbildung, insbesondere die Aus- und Weiterbildung junger Menschen einschließlich der Studienhilfe. Ziel ist es, durch die Einrichtung von zusätzlichen Ausbildungsplätzen die Arbeitslosigkeit junger Menschen zu mindern. Die Stiftung arbeitet in enger Kooperation mit zuständigen Ausbildungsstellen der Betriebe, Jugend- und Sozialämtern sowie weiteren nichtstaatlichen Institutionen.

Zum Start des Ausbildungsjahres 2020/2021 hat die Grohe Treuhandstiftung einen Corona Nothilfe Fonds für Auszubildende eingerichtet. Bewerben können sich alle Auszubildenden, die sich aktuell in Kurzarbeit befinden. Durch die bereitgestellten Mittel sollen Differenzen zur Ausbildungsvergütung ausgeglichen werden. Maßgebliches Ziel des Fonds ist es, Lösungen von Ausbildungsverträgen vorzubeugen.

Mit dem eingerichteten Fonds trägt die Grohe Treuhandstiftung zur Milderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie im Ausbildungssektor bei.

c/o HST Hanse StiftungsTreuhand GmbH
Poststraße 51
20354 Hamburg
info@hst-stiftungen.de