Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Warum ist das Projekt nachhaltig?

Im Sinne der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zielt der Preis auf den Schutz und die nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen. Er adressiert damit die Nachhaltigkeitsziele 3: Gesundheit und Wohlergehen sowie 6: Sauberes Wasser. Mit dem Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis wird auch das SDG 17: Partnerschaften umgesetzt, das auf eine Vernetzung der unterschiedlichen Akteure zielt.

Was macht das Projekt für Hamburger besonders interessant?

Die Stiftung wurde 2009 durch den Hamburger Unternehmer Rüdiger Bode errichtet.

Ziele und Zielgruppe

Die Stiftung zeichnet mit ihrem Preis Multiplikatoren aus, die ihre Visionen und Ansätze für eine nachhaltige und zukunftsfähige Nutzung der Wasserressourcen in Forschung, Lehre und Praxis einbringen. Ihre Pionierarbeit ist angesichts der zunehmenden Verschmutzung von Seen, Flüssen und dem Grundwasser von höchster Aktualität und Relevanz. Es erfolgt eine breite Ausschreibung des Preises, die Stiftung kooperiert zudem mit der Fachgesellschaft Water Science Alliance, Dresden

Weiterführende Links

Informationen zum Preisträger des Wasser-Ressourcenpreises 2015, Professor Klaus Kümmerer

Informationen zum Preisträger des Wasser-Ressourcenpreises 2018, Professor Florian Leese 



goldenes_wasser-1

Kontakt

quad