1 + 1 = 3: Wie Kooperationen und Netzwerke die Stiftungsarbeit bereichern

Montag, 30. September 2019

14:00–15:30 Uhr

Sturmfreie Bude, Lübecker Straße 1, 22087 Hamburg

Eintritt frei

Stiftungen können Themen stärken und Veränderungen anstoßen. Noch besser gelingt dies im Verbund – nicht nur mit anderen Stiftungen. Ausgehend von den Erfahrungen zweier kooperationserprobter Hamburger Stiftungen, der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. und der Gabriele Fink Stiftung, wollen wir darüber sprechen, wie Kooperationen aufgebaut werden, auf welche Ressourcen es beim Eingehen von Partnerschaften und Allianzen ankommt, welche Bedeutung Netzwerke für die Stiftungsarbeit haben und welche praktischen Handlungsempfehlungen sich daraus ableiten lassen. Anschließend laden wir dazu ein, bei Kaffee und Kuchen und mit Weitblick über die Alster miteinander ins Gespräch zu kommen.

Termin/Uhrzeit

Montag, 30. September 2019
14:00–15:30 Uhr

Ort

Sturmfreie Bude
Lübecker Straße 1
22087 Hamburg

(im Alstertower)

Zielgruppen

Stiftungen

Veranstalter

Alfred Toepfer StiftungF.V.S._Logo
Logo Gabriele Fink Stiftung

Ansprechpartner