Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität

 

Wasser-Ressourcenpreis

Der Preis zeichnet Forscherpersönlichkeiten aus, die in der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft in interdisziplinärer, praxisorientierter Forschungsarbeit herausragende Strategien und Konzepte für eine nachhaltige Nutzung der globalen Wasserressourcen entwickeln. Die bisherigen Preisträger:

2012: Professor Claudia Pahl-Wostl, Institut für Umweltsystemforschung, Universität Osnabrück, für ihre innovativen Ansätze in der Governance-Forschung und ihre vergleichende Analyse des Wassermanagements großer, grenzüberschreitender Flussgebiete

2015: Professor Klaus Kümmerer, Nachhaltige Chemie und stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg, für seine wegweisenden Arbeiten zur Abbaubarkeit von Arzneistoffen in der aquatischen Umwelt

2018: Professor Florian Leese, Aquatische Ökosystemforschung, Universität Duisburg-Essen, für die Entwicklung moderner molekularbiologische Technologien für eine differenzierte Bewertung der Gewässerqualität